Das Herz einer Mutter

<< zurück

herz

Ein kleiner Junge fragte seine Mutter: „Warum weinst du“? „Weil ich eine Frau bin“, erzählte sie ihm. „Das verstehe ich nicht“, sagte er. Seine Mama umarmte ihn nur und sagte: „Und das wirst du auch niemals“. Später fragte der kleine Junge seinen Vater: „Warum weint Mutter scheinbar ohne Grund?“ „Alle Frauen weinen ohne Grund“, war alles, was sein Vater sagen konnte. Der kleine Junge wuchs heran, wurde ein Mann und fragte sich immer noch, warum weinen Frauen.

Endlich rief er Gott an, und als ER ans Telefon kam, fragte er GOTT: „Warum weinen Frauen so leicht?“ GOTT sagte: „Als ich die Frau machte, musste sie etwas Besonderes sein. Ich machte ihre Schultern stark genug, um die Last der Welt zu tragen, doch sanft genug, um Trost zu spenden. Ich gab ihr eine innere Kraft, um sowohl Geburten zu ertragen, wie auch Zurückweisungen, die sie von ihren Kindern, sowohl auch vom Ehemann erfährt. Ich gab ihr eine Härte, die ihr erlaubt, weiter zu machen, wenn alle anderen aufgeben. Die Kraft, ihre Familie in Zeiten von Krankheit und Erschöpfung zu versorgen, ohne sich zu beklagen.

Weiterlesen